Unsere Kaffeebohnen

Ist der Rohstoff auch gleich, so unterscheiden sich Filter- und Espressobohnen doch gewaltig. Die Röstung macht’s! Denn abgesehen vom Qualitätsfaktor Nummer eins, der Rohbohne, ist der Qualitätsfaktor Nummer zwei, nämlich die Röstung, mindestens genauso wichtig. Espressobohnen werden länger geröstet als Bohnen für den Filterkaffee und sind daher in der Regel auch dunkler.

Gewöhnlich röstet die Industrie bei (zu) großer Hitze in wenigen Minuten. Wir geben der Rohbohne die Temperatur und Zeit die sie benötigt, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Bitte beachtet unsere Zubereitungshinweise. Denn da wären wir auch schon beim Qualitätsfaktor Nummer drei, der Kaffeezubereitung. Der beste Kaffee kann ruiniert werden, wenn man ihn falsch zubereitet. Gerade beim Filterkaffee erzielt man erstaunliche Ergebnisse, die so gar nichts mit dem zu tun haben was viele als Filterkaffee kennen. Das ist übrigens auch einer der Gründe, weshalb Filterkaffee wieder so im Trend ist. Mit Delicious Black könnte ihr Kaffee neu entdecken.